Sicheres Skifahren

10 Verkehrsregeln

Sicheres Skifahren

10 Verkehrsregeln

Verhaltensregeln auf der Piste

Fahren Sie demnächst in Wintersporturlaub? Dann lesen Sie am besten einmal die Verhaltensregeln durch, die die Fédération Internationale de SKI (FIS) aufgestellt hat, um Unfälle auf der Piste zu vermeiden. Halten Sie sich nicht an diese FIS-Regeln und verursachen Sie dadurch einen Unfall? Dann können Sie zivilrechtlich für die finanziellen Folgen haftbar gemacht und sogar strafrechtlich verfolgt werden. Denken Sie also unbedingt an diese Regeln, wenn Sie sich auf die Ski stellen.

Vooruitzien is veiliger
  1. Rücksicht auf die anderen Skifahrer und Snowboarder
    Verhalten Sie sich so, dass Sie keinen anderen gefährden oder schädigen.
  2. Beherrschung der Geschwindigkeit und Fahrweise
    Passen Sie Ihre Geschwindigkeit und Ihre Fahrweise Ihrem Können und den Gelände-, Schnee- und Witterungsverhältnissen sowie der Verkehrsdichte auf der Piste an.
  3. Wahl der Fahrspur
    Skifahrer und Snowboarder, die vor Ihnen fahren, haben immer Vorfahrt.
  4. Vorsicht beim Überholen
    Überholt werden darf von rechts oder von links, vorausgesetzt dass Sie den überholten Skifahrer oder Snowboarder nicht behindern.
  5. Einfahren und Anfahren
    Wollen Sie hangaufwärts fahren oder nach einem Halt wieder anfahren? Vergewissern Sie sich dann, dass Sie niemanden behindern, der sich schon auf der Piste befindet.
  6. Anhalten
    Halten Sie nicht an engen oder unübersichtlichen Stellen an. Wenn Sie gestürzt, aber nicht verletzt sind, machen Sie die Stelle so schnell wie möglich frei. Wenn jemand verletzt ist, dann warnen Sie die Skifahrer und Snowboarder, die abwärts fahren.
  7. Aufstieg und Abstieg
    Bleiben Sie am Rand der Piste, wenn Sie zu Fuß auf- oder absteigen.
  8. Beachten Sie die Signalisierung
    Beachten Sie immer alle Markierungen, Warnhinweise oder Aussagen des Sicherheitspersonals.
  9. Hilfeleistung ist Pflicht
    Unfall auf der Piste? Bei einem Unfall auf der Piste sind Sie verpflichtet anzuhalten und Ihre Hilfe anzubieten. Achten Sie aber darauf, dass Sie andere Helfer nicht behindern.
  10. Ausweispflicht
    Bei einem Unfall müssen Sie sich ausweisen können, auch wenn Sie nicht am Unfall beteiligt sind. 

Noch mehr Tipps!

Valhelm
  • Sie sollten nur mit dem richtigen Material auf die Piste gehen und Ihren Körper gut aufwärmen.
    Ein Skihelm kann die schlimmen Folgen eines Sturzes deutlich mindern.
  • Mit einer Familienpolice sind Sie und Ihre Familie gegen die Haftpflicht für Unfälle auf der Piste versichert.
  • Mit einer KBC-VAB Beistandsversicherung sind Sie gegen eine Panne unterwegs versichert.

Schadensmeldung

Manchmal helfen auch die besten Vorsorgemaßnahmen nichts und der Schaden ist passiert: Dann müssen Sie uns den so schnell wie möglich melden.

Schadensmeldung bei der KBC

  • Kontaktieren Sie Ihren KBC-Versicherungsagenten
    Der KBC-Versicherungsagent hilft Ihnen professionell beim Anlegen Ihrer Schadensakte und bei den weiteren Schritten in der Schadensabwicklung.
    Suchen Sie hier Ihren KBC-Versicherungsagenten
  • Kontaktieren Sie unser Callcenter KBC 24+ :
    Können Sie Ihren KBC-Versicherungsagenten nicht erreichen oder haben Sie nach einem Schadensfall sofort und dringend Beistand nötig, dann können Sie sich rund um die Uhr und 7 Tage von 7 an KBC 24+ wenden.
    • 0800 964 64 (gratis)
    • 00 32 16 24 24 24 (im Ausland)

Wie bekomme ich eine schnelle und effiziente Schadensabwicklung?

Geben Sie uns so schnell wie möglich alle nützlichen Informationen über:

  • die Umstände
  • die Beteiligten
  • die beschädigten Sachen
  • die verletzten Personen

Diese Seite ist nützlich für Sie? Ja Nein