Pensionssparfonds

Ein Pensionssparfonds liefert eine gute Zusatzrente und erbringt einen jährlichen Steuervorteil.

Pensionssparfonds

Ein Pensionssparfonds liefert eine gute Zusatzrente und erbringt einen jährlichen Steuervorteil.

Immer interessant

Ob Sie nun schon lange arbeiten oder nicht, das Pensionssparen ist immer interessant. Sie leisten jeden Monat eine Einzahlung und bauen so ein gutes zusätzliches Altersvorsorgekapital auf.

Allmähliches Kapitalwachstum

Ein Pensionssparfonds legt in Aktien und Anleihen an. Das Ziel? Langfristiges Kapitalwachstum.

Steuergünstig

Wer am Pensionssparen teilnimmt, hat jedes Jahr Anspruch auf eine Steuerermäßigung von 30 Prozent des eingezahlten Betrags. 2016 ist der maximal steuerlich absetzbare Betrag für Pensionssparen 940 Euro.*

* Die Besteuerung ist von Ihrer individuellen Situation abhängig und kann sich in Zukunft ändern.

Für wen?

Jeder Steuerzahler unter 65 Jahren kann mit dem Pensionssparen beginnen. Wie lange Sie schon arbeiten, spielt keine Rolle.

Warum sollten Sie sich für einen Pensionssparfonds entscheiden?

Fürs Alter vorsorgen können Sie unter anderem mit einem Pensionssparfonds. Das ist ein Investmentfonds, der in Aktien und Anleihen anlegt. Anlegen, das bedeutet also auch, dass die Rendite Ihres Pensionssparfonds nicht feststeht. Sie hängt von der Entwicklung der Aktien und Anleihen ab, die darin aufgenommen sind, kurzfristig sind also erhebliche Schwankungen möglich.

Langfristiges Wachstum

Dem steht gegenüber, dass die Steuerermäßigung, die Sie für jede Einzahlung in den Pensionssparfonds bekommen, Ihre Rendite erheblich steigert. Im Allgemeinen erbringt ein Pensionssparfonds langfristig jedoch eine höhere Rendite als eine Pensionssparversicherung mit garantierter Verzinsung.

Beachten Sie: Wenn Sie das Pensionssparen von der Steuer abgesetzt haben und dadurch eine Steuerermäßigung erhielten, wird das aufgebaute Kapital mit der sogenannten Endsteuer belastet.

Defensiver Pensionssparfonds

Erscheint Ihnen das doch als ein zu großes Risiko? Entscheiden Sie sich dann für einen Pensionssparfonds, der mehr in Anleihen als in Aktien investiert, wodurch das Kapital, das Sie möglicherweise aufbauten, weniger anfällig für Schwankungen an den Aktienmärkten ist.

Praktische Tipps

  • Verwenden Sie einen Spardauerauftrag, so vergessen Sie nie mehr eine Einzahlung.
  • Indexieren Sie den Pensionssparbetrag und profitieren Sie so stets vom steuerlich abzugsfähigen Höchstbetrag fürs Pensionssparen.
  • Sie sind nicht verpflichtet, jeden Monat oder jedes Jahr Einzahlungen zu leisten. Passt es mal nicht finanziell? Kein Problem, Sie sparen einfach weiter, sobald Sie wieder die Möglichkeit dazu haben.
 

Diese Seite ist nützlich für Sie? Ja Nein