Zwischenstopp: noch schnell das Eine und Andere checken

Der Große Umzugstag naht. Höchste Zeit also, um noch einige praktische Dinge zu regeln!

 
  • Haben Sie bei Ihrem Chef schon einen Urlaubstag beantragt? Tun Sie das auf jeden Fall!
  • Ist Ihr Antrag auf vorläufiges Parkverbot schon in Ordnung?
  • Rufen Sie Ihre Freunde, die Sie beim Umzug unterstützen am besten nochmals an. Sie dürfen den Umzugstag nicht „vergessen“.
  • Lassen Sie die Post an Ihre neue Adresse nachsenden. Nutzen Sie dazu den Umzugsdienst von bpost.
  • Beginnen Sie mit dem Einpacken der Sachen, die Sie nicht so oft brauchen. Notieren Sie auf den Kartons, was sich darin befindet.
  • Haben Sie Kinder oder Haustiere? Suchen Sie eine Betreuung für den Umzugstag.
  • Ihre Essensvorräte im Kühlschrank und in den Vorratsschränken können allmählich aufgebraucht  werden.
  • Ziehen Sie in eine andere Gemeinde? Dann können Sie vielleicht schon einen neuen Hausarzt suchen.

Denken Sie auch an Ihre Bankangelegenheiten!

  • Mieten Sie zurzeit bereits eine Wohnung oder ein Haus? Beenden Sie dann den Dauerauftrag für die jetzige Miete. Vielleicht laufen noch Lastschriften, die Sie beenden müssen?
  • Wenn Sie zusammenziehen, ist ein gemeinsames Girokonto sicher nützlich. Damit behalten Sie Ihre gemeinschaftlichen Kosten, wie die Wohnungsmiete, Strom, Internet usw. im Auge.

Vereinbaren Sie einen Termin mit Ihrer Bankfiliale, um diese Dinge zu regeln. Oder tun Sie es selbst von zu Hause aus mit der Online-Banking-Anwendung Ihrer Bank.

Kein Stress ...

Wenn Sie alles gut vorbereitet haben, wird Ihr Umzug reibungslos verlaufen. Also ... seien Sie unbesorgt!

In meiner Liste zu tun
Zu meinem Kalender hinzufügen