Bericht über verantwortungsbewusstes Investieren

KBC Select Investors SRI Defensive Flexible Allocation Capitalisation
LU0513505700
SFDR-Klassifizierung: art.8

Veröffentlichungsdatum: 24-04-2024

Bericht über verantwortungsbewusstes Investieren

Ihr Fonds für verantwortungsvolle Anlagen wird aktiv auf Nachhaltigkeit geprüft und angepasst. Anhand einer Reihe von Nachhaltigkeitsindikatoren können Sie sehen, inwieweit Ihr Fonds die angesetzten Ziele erreicht.

Klicken Sie auf die Pfeile neben den einzelnen Indikatoren, um die neuesten Informationen zu erhalten.

Der ESG-Risikoscore für Unternehmen misst die Differenz zwischen der Exposition eines Unternehmens gegenüber den für seinen Sektor relevanten Umwelt-, Sozial- und Corporate-Governance-Risiken (ESG) einerseits und dem Ausmaß, in dem ein Unternehmen diese Risiken abdeckt, andererseits. Ein niedrigerer Score bedeutet ein geringeres Nachhaltigkeitsrisiko für dieses Unternehmen.

Mehr erfahren

Fonds
18,07

Ziel
Niederiger als 20,76

Quelle: Morningstar Sustainalytics © Morningstar Sustainalytics (2024) - Datenerfassungsgrad: 99,50% Fonds

Der ESG-Score für Länder bewertet, wie leistungsfähig die öffentliche Politik der Länder in den Bereichen Umwelt, Soziales und gute Regierungsführung (ESG-Kriterien) ist. Je höher der Score, desto mehr engagieren sich die Länder für eine nachhaltige Entwicklung.

Mehr erfahren

Fonds
80,73

Ziel
Höher als 77,00

Quelle: KBC Group Economics - Datenerfassungsgrad: 100,00% Fonds

Die Treibhausgasintensität eines Unternehmens gibt an, wie viele Tonnen CO2 Äquivalente ein Unternehmen (Scope 1+2) pro Million US-Dollar Umsatz ausstößt (tCO2e/$M Umsatz).
Mehr erfahren

Fonds
73,24% Rückgang gegenüber dem Referenzwert für Ende 2019

Ziel
50% Rückgang bis 2030 gegenüber dem Referenzwert für Ende 2019
2019 ist in dem Sektor das allgemein anerkannte Referenzjahr für das Ziel.

FondsZiel
2019-12-31186,77
2020-01-31130,74
2021-12-3199,99
2022-03-3110,64
2022-04-3011,01
2022-05-3113,33
2022-06-3017,78
2022-07-3117,78
2022-08-3117,78120,24
2022-09-3017,78
2022-10-3117,78
2022-11-04119,32
2022-11-3017,78
2023-01-3172,01
2023-02-2871,4
2023-03-3164,9
2023-04-3063,56
2023-05-26117,52
2023-05-3155,62
2023-06-3057,33
2023-07-24116,63
2023-07-3154,41
2023-08-3157,75
2023-09-21116,63
2023-09-3057,76
2023-10-26116,63
2023-10-3157,08
2023-11-28115,74
2023-11-3046,46
2023-12-14115,74
2023-12-3149,42
2024-01-3147,02
2024-02-2949,98
2024-03-28108,51
2030-01-0193,39
Quelle: S&P Trucost Limited © Trucost (2024) - Datenerfassungsgrad: 96,63% Fonds - Ziel: siehe Tabelle 2 Reduzierung der Treibhausgasintensität in www.kbc.be/dokumentation-anlegen> Anlagepolitik für verantwortungsvoll investierende Fonds

Wussten Sie, dass eine Tonne CO2 gleichbedeutend ist mit:

70 x Flüge von Brüssel nach Rom
500 x jährliche CO2-Aufnahme eines Baumes

Die Treibhausgasintensität eines Landes gibt an, wie viele Tonnen CO2 Äquivalente dieses Land pro Million Dollar Bruttoinlandsprodukt ausstößt (tCO2e/$M BIP).
Mehr erfahren

Fonds
368,43

Ziel
Niederiger als 412,45

Quelle: S&P Trucost Limited © Trucost (2024) - Datenerfassungsgrad: 100,00% Fonds

Wussten Sie, dass eine Tonne CO2 gleichbedeutend ist mit:

70 x Flüge von Brüssel nach Rom
500 x jährliche CO2-Aufnahme eines Baumes

Unternehmen, die die Nachhaltigkeitsgrundsätze des Global Compact der Vereinten Nationen (UNGC) ernsthaft verletzen, werden von der KBC Asset Management von ihren Fonds für verantwortungsvolle Anlagen ausgeschlossen.

Mehr erfahren

Fonds

100% Im Einklang mit dem GCVN
Quelle: MSCI, Morningstar Sustainalytics © Morningstar Sustainalytics (2024) - Datenerfassungsgrad: 43,18% Fonds

Der Fonds berücksichtigt bei seinen Anlageentscheidungen alle „Wichtigsten negativen Auswirkungen auf Nachhaltigkeitsfaktoren“ (Principal Adverse Impacts oder PAI) wie Umwelt, soziale Rahmenbedingungen, Achtung der Menschenrechte, Korruptionsbekämpfung, ...
Mehr erfahren

Alle in Tabelle 1 aufgeführten Indikatoren sowie die relevanten Indikatoren der Tabellen 2 und 3 der delegierten Verordnung 2022/1288 (Anhang 1) werden berücksichtigt. Die wichtigsten davon sind:

  • Treibhausgase: PAI 3
    Dieser Fonds verfolgt das Ziel, die Treibhausgasintensität von Unternehmen zu reduzieren.
  • Treibhausgase: PAI 4
    Dieser Fonds investiert nicht in Unternehmen, die im Bereich der fossilen Brennstoffe tätig sind.
  • Biodiversität: PAI 7 
    Dieser Fonds investiert weder in Unternehmen, bei denen es größere oder ernsthafte Kontroversen im Zusammenhang mit der Landnutzung und der biologischen Vielfalt gibt, noch in Unternehmen, deren Aktivitäten sich negativ auf die biologische Vielfalt auswirken und die keine ausreichenden Maßnahmen zur Verringerung ihrer negativen Auswirkungen ergreifen.
  • Soziale Angelegenheiten und Arbeitnehmer: PAI 10
    Dieser Fonds investiert nicht in Unternehmen, die in schwerwiegender Weise gegen die Grundsätze des UNGC und die OECD-Leitlinien verstoßen.
  • Soziale Angelegenheiten und Arbeitnehmer: PAI 14
    Dieser Fonds investiert nicht in Unternehmen, die im Bereich kontroverser Waffen tätig sind.
  • Umwelt (Länder): PAI 15
    Dieser Fonds verfolgt das Ziel, die Treibhausgasintensität von Ländern zu verringern.
  • Sozial (Länder): PAI 16
    Dieser Fonds investiert nicht in Staatsanleihen von Ländern, in denen die sozialen Rechte verletzt werden.

Einige Begriffe erklärt

Wirtschaftliche Aktivitäten können positive, aber auch negative Auswirkungen auf Nachhaltigkeitsfaktoren haben. Principal Adverse Impacts (PAI) zeigen die wichtigsten negativen Auswirkungen von Investitionsentscheidungen auf Nachhaltigkeitsfaktoren wie die Umwelt, den sozialen Rahmen, die Achtung der Menschenrechte, die Korruptionsbekämpfung und so weiter. Weitere Informationen finden Sie unter www.kbc.be/SRD.

Die Treibhausgasintensität eines Unternehmens gibt an, wie viele Tonnen CO2  -Äquivalente ein Unternehmen pro Million US-Dollar Umsatz ausstößt (tCO2e/$M Umsatz). Die Menge der von einem Unternehmen emittierten Treibhausgas-Tonnen ist die Summe aus

  • den direkten Treibhausgas-Emissionen, die durch die eigenen Aktivitäten des Unternehmens entstehen (Scope 1)
  • den indirekten Treibhausgas-Emissionen infolge der Erzeugung von eingekauftem Strom (Scope 2)

Indirekte Treibhausgasemissionen, die sich beispielsweise aus Aktivitäten von Lieferanten und Kunden ergeben (Scope 3), sind in dieser Zahl nicht enthalten, da diese Scope-3-Daten weitgehend von Annahmen abhängen und von den Unternehmen nicht offengelegt werden.

Auf Fondsebene stellt diese Zahl den gewichteten Durchschnittswert der gesamten Treibhausgasintensität der zugrunde liegenden Unternehmen im Fonds dar, für die Daten verfügbar sind. Die konkreten „Ziele“ für einen Fonds sowie die Benchmark und/oder ein Referenzportfolio auf der Grundlage einer bestimmten Richtstreuung, an der diese Ziele gemessen werden, finden Sie unter www.kbc.be/dokumentation-geldanlagen > Ausschlusspolitik für Fonds, die verantwortungsvoll anlegen.

Die Treibhausgasintensität oder Kohlenstoffintensität eines Landes gibt an, wie viele Tonnen CO2 -Äquivalente ein Land pro Million US-Dollar Bruttoinlandsprodukt ausstößt (tCO2 e/$M BIP). Die Menge der von einem Land emittierten Treibhausgas-Tonnen ist die Summe aus

  • Treibhausgasemissionen aus der inländischen Produktion von Waren und Dienstleistungen für den inländischen Verbrauch und für den Export; und
  • Treibhausgasemissionen aus der Einfuhr von Waren und Dienstleistungen, die im Herkunftsland entstehen.

Auf Fondsebene stellt diese Zahl den gewichteten Durchschnitt der gesamten Treibhausgasintensität der zugrunde liegenden Länder im Fonds dar, für die Daten verfügbar sind. Die konkreten „Ziele“ für einen Fonds sowie die Benchmark und/oder ein Referenzportfolio auf der Grundlage einer bestimmten Richtstreuung, an der diese Ziele gemessen werden, finden Sie unter www.kbc.be/dokumentation-geldanlagen > Ausschlusspolitik für Fonds, die verantwortungsvoll anlegen.

Der Datenerfassungsgrad spiegelt den Anteil der Anlageinstrumente wider, für die relevante Daten verfügbar sind, ausgedrückt in Prozent. Bei der Berechnung werden technische Elemente wie Bargeld oder Derivate nicht berücksichtigt.

ESG steht für Environment (Umwelt), Social (Soziales) und Governance (Unternehmensführung) und bezieht sich auf die drei Themen, die bei einem Nachhaltigkeitsscreening im Mittelpunkt stehen.

Anleihen zur Finanzierung grüner und/oder sozialer Projekte („ESG-Anleihen“). Wir unterscheiden drei Arten: 

1.     Grüne Anleihen: zur Finanzierung von Projekten mit positiven Auswirkungen auf die Umwelt 

2.     Soziale Anleihen: zur Finanzierung von Projekten mit positiven Auswirkungen auf die Gesellschaft

3.     Anleihen zur Finanzierung grüner und sozialer Projekte: zur Finanzierung von Projekten mit positiven Auswirkungen auf Umwelt und Gesellschaft

Sowohl Unternehmen als auch Länder können diese Art von Anleihen ausgeben. Um sich bei KBC Asset Management als ESG-Anleihe zu qualifizieren, müssen die Anleihen die Grundsätze der International Capital Market Association (ICMA) für die Verwendung der Erträge erfüllen.

Der ESG-Risikoscore für Unternehmen misst die Differenz zwischen der Exposition eines Unternehmens gegenüber Umwelt-, Sozial- und Corporate-Governance-Risiken, die für seinen Sektor relevant sind (ESG-Kriterien), einerseits, und dem Ausmaß, in dem ein Unternehmen diese Risiken abdeckt, andererseits. Je niedriger der ESG-Risikoscore eines Unternehmens auf einer Skala von 0 bis 100 ist, desto geringer ist das Nachhaltigkeitsrisiko. 

Der ESG-Risikoscore für Unternehmen wird aus drei Perspektiven ermittelt:

  1. Der ESG-Risikoscore für Unternehmen wird aus drei Perspektiven ermittelt:
  2. Umwelt: Abfallmanagement, Wasserintensität und Emission von Treibhausgasen
  3. Soziales: Arbeitsbedingungen, Diversität der Arbeitnehmer und Recht auf Vereinigung
  4. Governance: Unabhängigkeit des Verwaltungsrats und Transparenz bei Vergütung und Besteuerung

Auf Fondsebene stellt diese Zahl den gewichteten Durchschnitt aller ESG-Risikoscores der zugrunde liegenden Unternehmen im Fonds dar, für die Daten verfügbar sind.

Die konkreten „Ziele“ für einen Fonds sowie die Benchmark und/oder ein Referenzportfolio auf der Grundlage einer bestimmten Richtstreuung, an der diese Ziele gemessen werden, finden Sie unter www.kbc.be/dokumentation-anlegen > Anlagepolitik für Fonds, die verantwortungsvoll anlegen.

Der Länder-ESG-Score bewertet, wie leistungsfähig die öffentliche Politik der Länder in den Bereichen Umwelt, Soziales und gute Regierungsführung (ESG-Kriterien) ist. Je höher der ESG-Score eines Landes auf einer Skala von 0 bis 100 ist, desto mehr engagiert sich das Land für eine nachhaltige Entwicklung.

Der Score wird aus fünf Perspektiven ermittelt:

  1. Gesamtwirtschaftliche Leistung und Stabilität
  2. Sozioökonomische Entwicklung und Gesundheit der Bevölkerung
  3. Gleichheit, Freiheit und Rechte der Bevölkerung
  4. Umwelt
  5. Sicherheit, Frieden und internationale Beziehungen

Auf Fondsebene stellt diese Zahl den gewichteten Durchschnitt aller ESG-Scores der zugrunde liegenden Länder im Fonds dar, für die Daten verfügbar sind. 

Die konkreten „Ziele“ für einen Fonds sowie die Benchmark und/oder ein Referenzportfolio auf der Grundlage einer bestimmten Richtstreuung, an der diese Ziele gemessen werden, finden Sie unter www.kbc.be/dokumentation-anlegen > Anlagepolitik für Fonds, die verantwortungsvoll anlegen.

Das Responsible Investing Advisory Board ist ein Gremium unabhängiger Personen, die ausschließlich für die Überwachung des Ansatzes und der Arbeit der spezialisierten Researcher von KBC Asset Management AG zuständig sind.  Jede Änderung, die KBC Asset Management an der Methodik des verantwortungsvollen Anlegens vornimmt, muss diese Prüfung bestehen. Auf diese Weise bleibt KBC Asset Management am Puls der gesellschaftlichen Trends.

Im Global Compact der Vereinten Nationen (UNGC) sind 10 Nachhaltigkeitsprinzipien in den Bereichen Menschenrechte, Arbeitsrechte, Umwelt und Korruptionsbekämpfung formuliert, an die sich alle Unternehmen halten sollten.

In den Fonds für verantwortungsvolle Anlagen schließt die KBC alle Unternehmen aus, die diese Grundsätze ernsthaft verletzen.  Zu diesem Zweck nutzt sie das Global Standard Screening und Controversy Research von Morningstar Sustainalytics sowie Controversy Research von MSCI.

Die Verordnung über die nachhaltigkeitsbezogenen Offenlegungspflichten im Finanzdienstleistungssektor (Sustainable Finance Disclosure Regulation - SFDR) ist eine europäische Rechtsvorschrift für die Offenlegung von Nachhaltigkeitsdaten im Finanzsektor. Sie unterteilt die Fonds in drei Kategorien:

  • Artikel 6-Fonds: Fonds, die weder nachhaltige Investitionen zum Ziel haben, noch ökologische und/oder soziale Merkmale fördern.
  • Artikel-8-Fonds: Fonds, die eine Kombination von ökologischen und/oder sozialen Merkmalen fördern.
  • Artikel 9-Fonds: Fonds, die ein nachhaltiges Ziel verfolgen.

Unternehmen oder Länder, deren Aktivitäten oder die Art und Weise, wie sie diese durchführen, den Grundsätzen des verantwortungsvollen Handelns ernsthaft zuwiderlaufen, werden ausgeschlossen. Wir unterscheiden zwei Arten:

  • Ausschlusskriterien, die für alle aktiv verwalteten konventionellen Fonds von KBC Asset Management gelten, wie der Ausschluss bei schwerwiegenden Verstößen gegen die Prinzipien des Global Compact der Vereinten Nationen, Menschenrechtsverletzungen, kontroversen Regimen, Tabakproduzenten, Kohlebergbau, ...
  • Und spezifische Ausschlusskriterien für verantwortungsvoll anlegende Investmentfonds, wie der Ausschluss von Unternehmen, die mit konventionellen Waffen, fossilen Brennstoffen, Glücksspiel, Erwachsenenunterhaltung, Pelz- und Spezialleder, unverantwortlicher Gewinnung von Palmöl, ... in Verbindung stehen oder in diesen Bereichen tätig sind.

Alle Ausschlusskriterien finden Sie unter www.kbc.be/dokumentation-anlegen > Ausschlusspolitik für Fonds, die verantwortungsvoll anlegen.

Dieser Bericht enthält Informationen (die „Informationen“), die von MSCI Inc., ihren verbundenen Unternehmen oder Informationsanbietern (den „MSCI-Parteien“) stammen und zur Berechnung von Scores, Ratings oder anderen Indikatoren verwendet worden sein können. Diese Informationen sind nur für den internen Gebrauch bestimmt und dürfen in keiner Form vervielfältigt/verbreitet oder als Grundlage oder Bestandteil von Finanzinstrumenten, Produkten oder Indizes verwendet werden. Die MSCI-Parteien übernehmen keine Gewähr für die Originalität, Richtigkeit und/oder Vollständigkeit der hierin enthaltenen Daten oder Informationen und lehnen ausdrücklich jegliche explizite oder implizite Gewährleistung ab, einschließlich derjenigen der Marktgängigkeit und der Eignung für einen bestimmten Zweck. Die Informationen sind nicht als Anlageberatung oder als Empfehlung, eine Anlageentscheidung zu treffen (oder davon abzusehen), gedacht, und dürfen weder als solche noch als Hinweis auf oder Garantie für zukünftige Erträge, Analysen, Prognosen oder Vorhersagen verstanden werden. Keine der MSCI-Parteien haftet für Fehler oder Auslassungen im Zusammenhang mit den hierin enthaltenen Daten oder Informationen oder für direkte, indirekte, besondere, Bestrafungs-, Folge- oder andere Schäden (einschließlich entgangener Gewinne), selbst wenn auf die Möglichkeit solcher Schäden hingewiesen wurde.