Housewarming

Malerarbeiten fertig? Möbel aufgestellt? Spitze! Dann wird es Zeit für die Housewarming Party! Angehörige und Freunde wollen nämlich unbedingt mal Ihre neue Wohnung sehen. Wir geben Ihnen ein paar Tipps, damit das ein gelungener Abend wird.

Führung

Der Mensch ist ein neugieriges Wesen. Sie sollten also eine Führung einplanen, wenn Sie vermeiden wollen, dass die Leute allein im Haus herumlaufen. Ist Aufräumen nicht Ihre Stärke und gibt es da ein Zimmer, das Sie lieber nicht zeigen wollen? Schließen Sie es einfach ab.

Richten Sie eine Spielecke für die Kinder ein. Die Mamas werden Ihnen ewig dankbar sein.

Keine Lust, um noch Wochen nach der Party Papierschnipsel und Zigarettenkippen zu entdecken? Stellen Sie einen Abfalleimer und Aschenbecher für die rauchenden Mitmenschen bereit.

Vergessen Sie nicht, Ihr WLAN-Passwort auszuhängen. Damit Sie es nicht hundert Mal wiederholen müssen. 

Speisen und Getränke

Bereiten Sie ein Büfett mit Speisen und Getränken. Selbstbedienung ist ideal, wenn die Gäste etwas zu essen bekommen sollen und Sie gleichzeitig die Fragen von Tante Sonja beantworten können wollen.

Küchenprinz(essin), sind Sie wohl nicht? Kein Problem. YouTube ist Ihr bester Freund. Snacks im Stehen, das sollte es werden.  Wenn Sie Becher haben, wo Gäste ihren Namen drauf schreiben können, hilft das, Verwechslungen zu vermeiden.

Eisbrecher

lachen vrienden

Spiele sind ideal, um das Eis zu brechen. Planen Sie einen Fotomoment und animieren Sie die Leute zu Verkleidungsspäßen.

Oder organisieren Sie einen lustigen Wettbewerb. Ein Tischtennisturnier oder Baumstammweitwurf zu Beispiel. Letzteres allerdings besser draußen.

Andenken

Zum Abschluss des Abends können Sie Ihren Gästen ein kleines Andenken mitgeben, zum Beispiel eine Visitenkarte. Dann gibt es keine Zweifel mehr über die richtige Schreibweise des Namens Ihrer Straße oder über Ihre Hausnummer.

In meiner Liste zu tun
Zu meinem Kalender hinzufügen