Was muss ich bei einem Umzug tun?

Vergessen Sie nichts

Was muss ich bei einem Umzug tun?

Vergessen Sie nichts

Sie planen Ihren Umzug, super! Aber dabei ist so viel zu organisieren, alle Vorbereitungen sind also wichtig. Die folgende Checkliste begleitet Sie durch den gesamten Umzug.

Kündigen Sie Ihre alte Miete

Sind Sie zurzeit noch Mieter? Informieren Sie den Eigentümer per Einschreiben. Das tun Sie am besten 3 Monate vorab. Vereinbaren Sie Zeitpunkte, an denen Interessenten die Mietwohnung besichtigen können.

Hinterlassen Sie das gemietete Haus oder die gemietete Wohnung im ursprünglichen Zustand? Gut, dann bekommen Sie sicher die ganze Mietkaution zurück. Dafür müssen Sie aber zuerst ein Übergabeprotokoll anfertigen. Tipp: Erledigen Sie zuvor alle eventuellen Reparaturen an Ihrer Mietwohnung. Denken Sie dabei an Bohrlöcher in der Wand und andere kleine Beschädigungen. So vermeiden Sie mögliche Konflikte mit dem Eigentümer. Und Sie können beruhigt umziehen.

Regeln Sie alle Anschlüsse

Noch ein Monat und Sie ziehen um. Zeit also, um Ihre Lieferanten von Strom, Erdgas und Wasser zu informieren. Fragen Sie sie, was Sie mit den Zählerständen tun müssen. Auch bei Ihrer neuen Wohnung müssen Sie diese kontrollieren. Und am besten an dem Tag, an dem Sie Ihre Schlüssel bekommen. Verwenden Sie dafür das Dokument der Energieübernahme (auf Niederländisch), und ersuchen Sie den Eigentümer auch gleich, es zu unterschreiben. Fertig? Schicken Sie das Formular innerhalb fünf Werktagen an Ihren Lieferanten. 

Informieren Sie relevante Instanzen über Ihre neue Adresse

Ihren Arbeitgeber

Informieren Sie 14 Tage vor dem Umzug Ihre Krankenkasse. Und sicher nicht vergessen: Ihren Arbeitgeber. Er wird Ihre neue Adresse an den Sozialversicherungsfonds weiterleiten. Vielleicht können Sie einen Tag Urlaub beantragen. So haben Sie die nötige Zeit, um alle Ihre Sachen zu übersiedeln.

Sind Sie selbstständiger Unternehmer? Dann müssen Sie selbst alle Instanzen informieren. Das sind: der Sozialversicherungsfonds, das Mehrwertsteueramt, das Sozialsekretariat und das Handelsregister.

Wenn Sie Überbrückungs- oder Arbeitslosengeld bekommen, informieren Sie am besten FOREM oder Actiris über Ihre Adressänderung. Vergessen Sie auch nicht das LFA und Ihre Auszahlungsstelle. 

Ihre Bank- und Versicherungsfiliale

  • Sie haben schon eine Feuerversicherung
    Kommen Sie kurz bei uns vorbei, um Ihre Police an Ihre neue Wohnung anzupassen. Fragen Sie auch nach unserer Versicherung, die die Risiken während des Umzugs deckt. Vereinbaren Sie einen Termin
  • Sie haben noch keine Feuerversicherung
    Berechnen Sie den Preis Ihrer Feuerversicherung für Ihre Wohnung oder Ihr Haus und schließen Sie Ihre Police gleich online ab. Wählen Sie Ihre Feuerversicherung

Das Postamt

Geben Sie eine Woche vor Ihrem Umzugstag Ihre neue Adresse im Postamt ab. Mit dem Umzugsservice von bpost (auf Französisch) bekommen Sie alle Ihre Briefe gleich an die neue Adresse!

Sorgen Sie für einen flotten Umzugstag

Hilfe von einer Umzugsfirma

Ein sorgenfreier Umzugstag braucht mehr als eine helfende Hand. Die von einer Umzugsfirma, zum Beispiel. Wollen Sie mit einer solchen Firma arbeiten, machen Sie sich am besten schon 3 Monate vor dem Umzug auf die Suche. Lassen Sie die Leute von der Umzugsfirma einfach mal vorbeikommen. So können Sie die praktischen Sachen besprechen, wie welche Möbel Sie in Ihre neue Wohnung mitnehmen und welche nicht. Verlangen Sie auch ein Angebot. Beachten Sie, dass manche Umzugsfirmen ihren Tarif erhöhen, wenn Sie an einem Samstag umziehen.

Einpacken

Arbeitskraft, eine Menge stabile Schachteln und genug Zeitungspapier: mehr brauchen Sie nicht, um Ihre Sachen einzupacken. Nummerieren Sie alle Räume, Schachteln und Möbel, das macht das Auspacken viel einfacher. Schreiben Sie auch auf jede Schachtel, ob der Inhalt zerbrechlich ist.

Aber was machen Sie mit alle Schrauben, Bolzen und Schlüsseln von Schränken? Ganz einfach, sammeln Sie sie in einem Umschlag. Den können Sie mit starkem Klebeband an einem der losen Schrankelemente befestigen. 

Andere praktische Dinge

Viele Menschen nehmen ihren Tiefkühlschrank mit in ihr neues Haus oder ihre neue Wohnung. Sie auch? Stellen Sie ihn in der Nacht vor dem Umzug auf den höchsten Stand. Sorgen Sie ferner dafür, dass er während des Umzugs selbst vertikal stehen bleibt. Noch ein Tipp: Laden Sie die Sachen, die Sie zuerst brauchen, erst am Ende auf.

Wenn Sie an Ihrer neuen Wohnung angekommen sind, beginnen Sie übrigens am besten mit der Einrichtung Ihres Bade- und Schlafzimmers. So können Sie sich nach einem langen Umzugstag zumindest gleich ausruhen.

Melden Sie sich in Ihrer neuen Gemeinde an

Lassen Sie sich rechtzeitig beim Einwohnermeldeamt eintragen. Dafür haben Sie bis zu 8 Tage nach dem Umzug Zeit. Das Einwohnermeldeamt wird das Amt Ihrer vorigen Gemeinde informieren. Auch das Steueramt wird für Sie informiert. Lassen Sie innerhalb 14 Tagen nach dem Umzugsdatum die Zulassung Ihres Wagens oder Motorrads anpassen. Und wo Sie jetzt doch da sind, können Sie gleich fragen, an welchen Tagen der Restmüll abgeholt wird. Praktisch!

Unsere Checkliste Mieten wird Ihr praktisches Tool!

 

Eine Wohnung mieten und umziehen, da muss man an so vieles denken. Mit der Checkliste Mieten von KBC haben Sie alle Aufgaben in einer Übersicht, Sie können sie auch einer eigenen Liste und einem Terminplaner zufügen.

 

Diese Seite ist nützlich für Sie? Ja Nein

Wir verwenden Cookies und ähnliche Technologien, um Ihnen eine gut funktionierende Website anzubieten, die Ihnen das Surfen angenehmer macht. Wir können die Website auch an Ihre Bedürfnisse und Präferenzen anpassen. Wenn Sie weiter surfen, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Wünschen Sie mehr Informationen? Oder wollen Sie das nicht?Klicken Sie hier.