Ihre zusätzliche Rente zur Verfügung auf mypension.be

Ab Oktober 2016 kann jeder Arbeitnehmer, Selbstständiger oder Beamter seine Rentenreserven auf mypension.be abrufen.

Ihre zusätzliche Rente zur Verfügung auf mypension.be

Ab Oktober 2016 kann jeder Arbeitnehmer, Selbstständiger oder Beamter seine Rentenreserven auf mypension.be abrufen.

Ab Oktober können Sie als Arbeitnehmer, Selbstständiger oder Beamter auf mypension.be die Angaben und Zahlen Ihrer zusätzlichen Altersversorgung abrufen. Auf einen Blick sehen Sie dort Ihre kompletten Rentenreserven. Zugleich wird auch die Kommunikation zur Altersvorsorge auf diese neuen Möglichkeiten zur Einsichtnahme abgestimmt.

Was ist mypension.be?


Mypension.be ist das Online-Rentenportal des Staates. Dort finden Sie die Angaben über Ihre gesetzlichen Rentenansprüche. Ab Oktober 2016 erhalten Sie überdies personalisierte Informationen über alle zusätzlichen Rentenpläne, die auf Ihren Namen registriert sind. Die Angaben, die Sie sehen, geben immer die Situation zum 1. Januar wieder: im Jahr 2016 sehen Sie also, wie die Situation am 1. Januar 2016 war.

Häufig gestellte Fragen

 

1. Was finden Sie in Ihrer Online-Rentenakte auf mypension?

In Ihrer eigenen Online-Rentenakte erhalten Sie eine persönliche Übersicht Ihrer gesetzlichen und zusätzlichen Renten. Jeder Belgier über 18 Jahre kann sich seine Rentenangaben dort ansehen. Sie brauchen nur Ihren elektronischen Personalausweis, mit dem Sie sich – über Ihre Geheimzahl – in Ihrer Akte anmelden können.

Seit Januar 2016 können Sie als Arbeitnehmer, Selbstständiger oder Beamter auf mypension anfragen, wann Sie frühestens in Rente gehen können. Inzwischen haben das schon mehr als 500.000 Besucher getan. In dieser Broschüre lesen Sie, welche Informationen dort noch abrufbar sind.

Nach der heutigen Planung bekommen Sie ab 2017 über die Website auch eine Schätzung des Betrags der gesetzlichen Rente. Ende des kommenden Jahres muss es auch möglich sein, dass Sie die Auswirkungen einer Entscheidung über Ihre Karriere auf Ihre Rente sehen, wenn Sie beispielsweise beschließen, Ihre Selbstständigkeit aufzugeben und als Arbeitnehmer zu beginnen. Sind Sie schon in Rente, dann können Sie über mypension.be auch Ihre Rentenzahlungen überwachen.

Ab Oktober 2016 können Sie auch den Teil "zusätzliche Altersversorgung" abrufen. Hier können Sie sich ansehen, wie viel an zusätzlicher Altersversorgung Sie bereits aufgebaut haben.

2. Wie erhalten Sie Zugang zu Ihrer Online-Rentenakte auf mypension?

Besuchen Sie www.mypension.be und sorgen Sie dafür, dass Sie Ihren Personalausweis griffbereit haben. Melden Sie sich an und Sie können sich im Teil "zusätzliche Altersversorgung" ansehen, wie viel an zusätzlicher Altersversorgung für Sie zum 1. Januar aufgebaut war. Nähere Informationen zum Anmelden finden Sie hier.

3. Welche Informationen über Ihre zusätzliche Altersversorgung finden Sie auf mypension?

Möchten Sie wissen, welche Informationen Sie von den Pensionszusagen erwarten können, die auf Ihren Namen registriert sind? Oder fragen Sie sich vielleicht schon mal, ob Sie noch Rentenpläne haben, die Sie aus dem Auge verloren haben?

Auf mypension.be können Sie sich ansehen, wie viel an zusätzlicher Altersversorgung Sie zum 1. Januar 2016 aufgebaut haben. Neben einer Gesamtübersicht und einer Übersicht je Statut finden Sie auch detaillierte Informationen nach Plan. So finden Sie den Wert Ihres Rentenkapitals zum 1. Januar und eine Schätzung des Kapitals, auf das Sie zum Enddatum Anspruch haben. Überdies können Sie als Angeschlossener auch einen detaillierten Auszug nach Plan anfordern und sich die Ordnung oder die Vereinbarung der Pläne ansehen.

Von Gesetzes wegen müssen Sie in Zukunft auch jedes Jahr einen Rentenauszug Ihrer aktiven Rentenpläne mit der Situation zum 1. Januar erhalten. Die KBC ist einer der ersten Versicherer, der die Möglichkeit bietet, diese gesetzlichen Rentenauszüge über mypension.be zu erhalten. Das gilt sowohl für Ihre Gruppenversicherung als auch für Ihre individuelle Pensionszusage oder für Ihre freie Zusatzpension bei der KBC.

4. Warum sollten Sie "Mydocs" auf mypension aktivieren?

Möchten Sie informiert werden, wenn neue Angaben verfügbar sind? Dann aktivieren Sie am besten „Mydocs“ auf mypension, indem Sie Ihre E-Mail-Angaben unter „Meine Angaben“ eintragen.

Wenn Sie sich als Angeschlossener auf www.mypension.be anmelden und Ihre E-Mail-Adresse unter „Meine Angaben“ eintragen, erhalten Sie den folgenden Rentenauszug (mit der Situation zum 1. Januar) Ihres Zusatzrentenplan bei der KBC automatisch in Ihre Online-Rentenakte und Sie bekommen eine E-Mail, wenn diese neuen Angaben vorliegen. Sie werden dann auch verständigt, sobald ein neuer Auszug aller Ihrer alten, nicht aktiven Pläne verfügbar ist.

5. Wie aktivieren Sie „Mydocs“ auf mypension?

Das ist einfach:

  • Besuchen Sie www.mypension.be, halten Sie Ihren Personalausweis griffbereit und befolgen Sie die Anweisungen zum Anmelden.
  • Klicken Sie auf die Kachel „Meine Angaben“.
  • Und tragen Sie Ihre E-Mail-Adresse unter „Meine Angaben“ ein.

 

6. Sie haben Fragen zum mypension-Rentenauszug (mit der Situation zum 1. Januar), den Sie erhalten haben.

Auf Wunsch des Gesetzgebers wurden sowohl das Layout als auch die Terminologie auf den Rentenauszügen verändert. In Zukunft müssen alle belgischen Pensionsfonds und Versicherungsgesellschaften die Informationen über Zusatzpensionen einheitlicher angeben. Das ist gewöhnungsbedürftig. Die Website www.mypension.be zeigt Ihnen, wie Sie die neuen Auszüge lesen müssen.

Wenn Sie sich Ihre Rentenakte auf www.mypension.be online ansehen, gibt es verschiedene Möglichkeiten, nähere Erläuterungen zu finden. Sie erhalten eine Erklärung zu jedem Begriff, indem Sie auf „Was ist das?“. Sie können Antworten auch in der Rubrik „Häufig gestellte Fragen“ finden.

Für nähere Informationen über Zusatzpensionen im Allgemeinen können Sie sich auch auf www.wikifin.be oder www.fsma.be umsehen.

Für spezifische Fragen über die angegebenen Beträge können Sie sich als Gehaltsempfänger an die Personalabteilung Ihres Arbeitgebers oder als Selbstständiger oder Betriebsleiter an Ihren KBC-Versicherungsagenten wenden.

Diese Seite ist nützlich für Sie? Ja Nein