Google Pay

Zahlungen via Smartphone entgegennehmen

Google Pay

Zahlungen via Smartphone entgegennehmen

Praktisch

Hat Ihr Kunde keine Geldkarte oder Bargeld dabei? Kein Problem, mit seinem Smartphone ist das gleich bezahlt.

Sicher

Google Pay verwendet bei jeder Transaktion eine virtuelle Kartennummer, die Ihre Kartenangaben ersetzt. So werden Ihre Angaben nie geteilt.

Schnell

Ihr Kunde bezahlt, indem er sein Smartphone an Ihr Zahlungsterminal hält. Für höhere Beträge muss Ihr Kunde sein Smartphone entsperren. Er braucht die App also nicht zu öffnen.

Haben Sie in Ihrem Geschäft ein Maestro-Zahlungsterminal, das berührungsloses Bezahlen erlaubt? Dann können Ihre Kunden heute schon mit Google Pay bezahlen.

Berührungsloses Bezahlen noch nicht möglich? Vergleichen Sie die verschiedenen Zahlungsterminals und entdecken Sie, welches am besten zu Ihrem Geschäft passt.

Warum Google Pay?

Gebrauchskomfort für Ihren Kunde und für Sie. Es geht schneller, einfacher und sicherer. Davon profitieren sowohl Sie als auch Ihr Kunde.

Zahlungen via Smartphone sind im Aufwind. Mit Google Pay können Sie weltweit schon in Millionen Geschäften bezahlen.

Kunden werden immer mehr digital. Und das erwarten sie auch von ihrer Umgebung. Haben Ihre Kunden ihr Smartphone immer griffbereit? Dann bezahlen sie auch ganz einfach an Ihrer Kasse.

Wie kann Ihr Kunde mit Google Pay bezahlen?

Was brauchen Sie als Händler?

Android Pay

1. Eines der folgenden Zahlungsterminals:  YoximoYomani oder Pay Me.

Diese Zahlungsterminals sind mit Near Field Communication-Technologie (NFC) für berührungsloses Bezahlen ausgerüstet.

2. Maestro

Google Pay wird als Maestro-Zahlung abgerechnet. Können Sie in Ihrem Geschäft noch keine Maestro-Zahlungen entgegennehmen? Vereinbaren Sie dann einen Termin in Ihrer Filiale.

Was braucht Ihr Kunde?

Ihr Kunde installiert die App auf seinem Smartphone: ein Android-Smartphone Version 4.4 oder höher mit Near Field Communication (NFC).

Unter 'Einstellungen' > 'Drahtlos und Netzwerke' > 'NFC' entdecken Sie, ob das Smartphone mit NFC ausgerüstet ist.

Haben Sie selbst ein Android-Smartphone? Probieren Sie die App auch mal aus!

  1. Laden Sie Google Pay im Google Play Store herunter.
  2. Fügen Sie Ihre KBC-Geldkarte hinzu, indem Sie Ihre Kartennummer eingeben.
  3. Sie erhalten per SMS einen Prüfcode.

Bei der Installation von Google Pay erhalten Sie einen Prüfcode per SMS. Es ist daher wichtig, dass die KBC über Ihre (korrekte) Mobiltelefonnummer verfügt.

Kontrollieren oder ändern Sie Ihre Kontaktangaben am besten vorab via KBC Touch auf Ihrem PC oder Tablet.

Wie bezahlen?

Android Pay: Wie verläuft die Zahlung?

Beträge unter 25 Euro

Für kleine Beträge holt der Kunde sein Smartphone zuerst aus dem Ruhezustand. Danach hält er sein Telefon nahe ans Zahlungsterminal.

Beträge ab 25 Euro

Bei höheren Beträgen muss Ihr Kunde sein Smartphone zuerst entsperren: mit einem Sicherheitscode, einem Muster oder Fingerabdruck. Danach hält er das Telefon für die Zahlung ans Zahlungsterminal. Das geht ganz schnell.

Entdecken Sie das Zahlungsterminal für Ihr Geschäft und beantragen Sie es online

Diese Seite ist nützlich für Sie? Ja Nein

Joyn, die digitale Kundenkarte

Joyn, die digitale Kundenkarte

Innovative Kundenbindung und gezielte Marketingaktionen dank eine digitalen Kundenkarte. Entdecken Sie, wie Joyn Ihr Geschäft wachsen lässt!
Mobile Zahlungen empfangen

Mobile Zahlungen empfangen

Ihr Smartphone oder Ihren Tablet-PC als Zahlungsterminal verwenden? Kein Problem.
Vergleichen Sie das Zahlungsangebot der KBC

Vergleichen Sie das Zahlungsangebot der KBC

Schnell und sicher bezahlt werden. Das ist für jeden Unternehmer wichtig. Bei der KBC sind wir uns dessen bewusst. Gemeinsam können wir dafür sorgen, dass sowohl Sie als auch Ihre Kunden mit den (einzigartigen) Zahlungsmethoden in Ihrem Laden zufrieden sind.
Yomani

Yomani

Ein Zahlungsterminal zum Einsatz auf Ihrem Ladentisch? Draht- und kontaktlose Zahlungen entgegennehmen – flotte Transaktionen garantiert.