Einfach Ihren Wagen renten bei der KBC

Finanzierungsrenting ohne Service

Einfach Ihren Wagen renten bei der KBC

Finanzierungsrenting ohne Service

Antwort innerhalb 24 Stunden

Die Genehmigung Ihres Finanzierungsantrags kann schnell geregelt werden.

Steuerlich interessant

Nutzen Sie eine erste erhöhte Rechnung bis maximal 30%.

Kein Vorschuss notwendig

Sie zahlen die Mehrwertsteuer gestaffelt zurück.

Terminformular ausfüllen

Ein Firmenwagen ist aus dem Berufsleben eines (beginnenden) Unternehmers oft nicht wegzudenken.

Aber was tun Sie, wenn Sie nicht über ausreichende finanzielle Mittel verfügen, um sich gleich Einen anzuschaffen? Oder vielleicht wollen Sie Ihr Geld für andere Investitionen beiseitelegen?

Um diesen Wagen doch finanzieren zu können, können Sie sich an die KBC wenden. Wir bieten Ihnen 3 Optionen an.

So können Sie sich für die Finanzierung über einen klassischen Investitionskredit entscheiden. In diesem Fall werden Sie Eigentümer des Wagens, den Sie kaufen. Die KBC hilft Ihnen nur bei dessen Finanzierung.

Eine andere Option ist Leasing. Wenn Sie sich dafür entscheiden, nehmen Sie als Leasingnehmer den Firmenwagen in Ihre Bilanz auf und schreiben ihn ab. Sie haben in diesem Fall auch das Nutzungsrecht über den Wagen. Die KBC bleibt Eigentümer Ihres Fahrzeugs.

Eine dritte Option ist Renting. Das ist eine Leasingform außerhalb der Bilanz, wobei Sie als Unternehmer der KBC für den Gebrauch des Wagens eine periodische Vergütung zahlen (vergleichbar mit mieten). Darauf wollen wir etwas näher eingehen. 

Was ist Renting?

auto

Beim Renting wählen Sie selbst einen Wagen in einem Autohaus Ihrer Wahl. Sie entscheiden auch selbst, zu welcher Versicherungsgesellschaft Sie gehen.

Weil die KBC den Wagen für Sie kauft, wird sie voller Eigentümer des Fahrzeugs. Durch die Zahlung einer periodischen Vergütung können Sie den Wagen benutzen.

Gut zu wissen ist, dass Sie keinen Vorschuss zahlen. Wir zahlen dem Lieferanten (dem Autohaus) nämlich den gesamten Investitionsbetrag, einschließlich der MwSt. für den Wagen. Diese Mehrwertsteuer zahlen Sie gestaffelt zurück, über die monatlichen Mietrechnungen.

Für Instandhaltung, Reparatur, Reifen, Beistand, Kraftstoff, Versicherungen usw. sind Sie wiederum selbst verantwortlich.

Wie wird Renting in der Buchhaltung behandelt?

Wenn Sie sich für Renting entscheiden, müssen Sie Ihre Mietrechnungen monatlich buchungstechnisch verarbeiten. Dazu verbuchen Sie sie als Betriebsaufwendungen in der Ergebnisrechnung. Ihr Wagen wird mit anderen Worten also nicht in die Bilanz aufgenommen.

Sie erhöhen auch Ihre Darlehenskapazität.

Über zusätzliche dingliche Sicherheiten müssen Sie sich übrigens keine Sorgen machen. Die werden meistens nicht verlangt. Auf diese Art und Weise halten Sie also Ihre Sicherheiten für andere Betriebskredite frei.

So haben Sie auch mehr Spielraum für die Finanzierung Ihres Betriebskapitals und anderer möglicher Investitionen. 

Wie wird der Preis von Renting berechnet?

Über höchstens 5 Jahre zahlen Sie der KBC monatlich eine Rentingvergütung.

Es ist auch gut zu wissen, dass Sie eine erste erhöhte Rechnung bis maximal 30% nutzen können. Das ist steuerlich interessant, wenn Sie extra Kosten haben wollen, aber auf keinen Fall eine Verpflichtung.

Durch die erhöhte Rechnung am Anfang – und den hohen Restwert am Ende – Ihres Vertrags können Sie die periodischen Rückzahlungen stark beschränken.

Beispiel

Sie kaufen einen Wagen um 20.000 Euro. Danach entscheiden Sie sich für eine erhöhte Rechnung von 30% und einen Restwert von 16%. So müssen Sie nur 10.400 Euro exklusive Zinsen über den gewählten Zeitraum streuen.

Was ist der Restwert am Ende Ihres Vertrags?

Am Ende Ihres Vertrags haben Sie die Möglichkeit, Ihren Wagen endgültig zu kaufen. Der Preis hängt vom vorab vereinbarten Restwert ab. Der kann zwischen 16% und 45% des Investitionswertes schwanken. Der Standardprozentsatz bei der KBC beträgt 16%. 

Was ist der Unterschied zwischen Leasing und Renting?

Renting und Leasing sind in vielen Bereichen ähnlich, es gibt aber auch einige auffallende Unterschiede.

So verläuft die buchungstechnische Verarbeitung beim Leasing über die Bilanz: Aktivieren und Abschreiben.

Beim Renting ist das anders. Dort verbuchen Sie die Rechnung direkt in Betriebsaufwendungen in der Ergebnisrechnung.

Überdies können Sie noch eine erhöhte erste Rechnung bis maximal 30% nutzen.

Sowohl Leasing als auch Renting bieten Ihnen die Möglichkeit einer Kaufoption, aber die Bedingungen sind jeweils anders.

So liegt der vertraglich festgelegte Restwert beim Leasing zwischen mindestens 1% und höchstens 15%. Bei der KBC beträgt er standardmäßig 3% des Investitionsbetrags. Der Restwert beim Renting liegt dann wiederum zwischen 16% und 45%. Bei der KBC ist der Standardprozentsatz 16%.

Was ist der Unterschied zwischen einem Investitionskredit und Renting?

Wenn Sie einen Investitionskredit abschließen, werden Sie Eigentümer Ihres Wagens. Logisch, denn Sie kaufen den Wagen selbst, während die KBC Ihnen nur bei der Finanzierung hilft.

Im Fall von Renting zahlen Sie eine periodische Vergütung für den Wagen, den Sie benutzen. 

Investitionskredit, Leasing oder Renting: was passt zu Ihnen?

Ihre persönlichen Vorlieben und Ihre finanzielle Lage sind wichtige Faktoren, um die richtige Wahl zwischen einem Investitionskredit, Leasing und Renting zu treffen.

Auf unseren verschiedenen Seiten erfahren Sie für jedes der Angebote mehr über die buchungstechnische Verarbeitung, die Bedingungen für die Kaufoption und wer jetzt eigentlich Eigentümer Ihres Fahrzeugs wird. So wird es viel einfacher, das Angebot zu finden, das zu Ihnen passt. 

Vergleichen Sie hier auf einen Blick die Parallelen und die wichtigsten Unterschiede zwischen unseren Angeboten. 

Wie beantrage ich Finanzierungsrenting?

1. Wählen Sie einen Wagen und holen Sie sich bei einem offiziellen Autohändler ein Angebot.
2. Füllen Sie das Online-Formular aus und innerhalb 24 Stunden wissen Sie, ob Ihr Antrag genehmigt wurde. 
3. Setzen Sie sich mit Ihrem Autohändler in Verbindung und bestellen Sie Ihren Wagen. 
4. Akte genehmigt und Verträge unterschrieben? Wir bestätigen die Bestellung bei Ihrem Autohaus. 
5. Sobald sich Ihr Autohaus bei Ihnen meldet, können Sie Ihren Wagen abholen. Wir regeln den Rest. 
6. Zahlen Sie der KBC die periodische Rechnung

Die Vorteile von Renting noch einmal auf einen Blick

  • Die Wahl von Autohaus, Wagen und Versicherungsgesellschaft? Die liegt vollkommen in Ihren Händen.
  • Sie stellen einen Antrag bei der KBC und innerhalb 24 Stunden können Sie schon eine Genehmigung bekommen.
  • Sie zahlen keinen Vorschuss. Die KBC zahlt dem Lieferanten (dem Autohaus) den gesamten Investitionsbetrag, einschließlich der MwSt. für den Wagen.
  • Sie erhöhen Ihre Darlehenskapazität. Meistens werden keine zusätzlichen dinglichen Sicherheiten verlangt. So behalten Sie also Ihre Sicherheiten für andere Betriebskredite und haben zusätzlichen Spielraum für die Finanzierung Ihres Betriebskapitals und möglicher anderer Investitionen.
  • Sie zahlen die MwSt. gestaffelt zurück und die KBC sorgt für die Vorfinanzierung.
  • Sie verbuchen den Wagen als Betriebsaufwendungen und die Sache erscheint in der Ergebnisrechnung.
  • Sie können eine erste erhöhte Rechnung bis maximal 30% nutzen, eine steuerlich interessante Option.
  • Wenn Sie möchten, können Sie den Wagen zum vertraglich festgelegten Restwert (standardmäßig 16%) bei Vertragsende kaufen.

Sagen Sie uns, wofür Sie einen Kredit brauchen und tragen Sie Ihre persönlichen Angaben ein.
Dann sehen Sie, welche Dokumente Sie vorlegen können müssen.
Wir setzen uns mit Ihnen in Verbindung, um einen Termin zu vereinbaren.

Diese Seite ist nützlich für Sie? Ja Nein