Google Pay™

Häufig gestellte Fragen

Google Pay™

Häufig gestellte Fragen

Brauchen Sie Hilfe?

Rufen Sie das KBC-Helpdesk unter 016 43 25 10 an

oder senden Sie eine Mitteilung an kbc.helpdesk@kbc.be.

  • Mo-Fr: von 8 bis 22 Uhr
  • Sa: von 9 bis 17 Uhr

Was tun, wenn Sie Ihr Smartphone verlieren?

Card Stop 070 344 344
  1. Rufen Sie das KBC-Helpdesk unter 016 43 25 10 an, um Ihre KBC-Anwendungen zu sperren
  2. Rufen Sie Card Stop unter 070 344 344 an (0,30 Euro/Min.), um Ihre Geldkarte zu sperren
  3. Blockieren Sie Ihr Smartphone mit dem Android Device Manager, sodass andere Ihr Gerät nicht benutzen können

Während Ihres Gesprächs mit Card Stop können Sie gleich eine neue Karte beantragen, die Sie dann auf Ihrem neuen Smartphone in Google Pay hinzufügen können.

Wo können Sie Google Pay downloaden?

Google Pay ist auf vielen Smartphones bereits vorinstalliert. Nicht bei Ihnen? Laden Sie die App aus dem Google Play Store herunter. Google Pay ist auf allen Android-Telefonen der Version KitKat 4.4 oder höher verfügbar.

Wo können Sie mit Google Pay bezahlen?

In allen Läden, in denen Sie das Logo von Google Pay, Maestro oder das Logo für kontaktlose Zahlungen sehen. Das ist also in Millionen von Läden in der ganzen Welt. Beachten Sie: Das Zahlungsterminal muss Maestro unterstützen. In belgischen Geschäften, die nur mit Bancontact arbeiten, können Sie nicht mit Google Pay bezahlen.

Auf welchen Smartphones können Sie Google Pay installieren?

Auf jedem Android-Smartphone mit Version 4.4 oder höher mit Near Field Communication (NFC). Unter „Einstellungen -> Drahtlos & Netzwerke“ sehen Sie, ob Ihr Smartphone NFC unterstützt.

Wie bezahlen Sie mit Google Pay?

Halten Sie Ihr Smartphone kurz an das Zahlungsterminal. Zahlen Sie maximal 25 Euro? Wecken Sie Ihr Smartphone einfach aus dem Schlaf. So können Sie maximal 3 Zahlungen nacheinander ausführen. Müssen Sie mehr als 25 Euro zahlen? Entsperren Sie Ihr Telefon mit Ihrer Geheimzahl, dem Passwort, Sperrmuster oder Fingerabdruck. Zahlung erfolgreich? Ihr Telefon piept oder vibriert und Sie sehen die Bestätigung auf dem Terminal.

Was tun, wenn Sie Ihre Geldkarte verlieren?

Card Stop 070 344 344

Sperren Sie Ihre Geldkarte in KBC Mobile oder rufen Sie Card Stop unter 070 344 344 (0,30 Euro/Min) an. Damit wird auch Ihre virtuelle Karte in Google Pay gesperrt, sodass niemand noch mit Ihrem Smartphone bezahlen kann.

Ihre neue Geldkarte müssen Sie wieder in %%product.andridpay%% hinzufügen.

Sie erhalten die Meldung, dass Ihr Aktivierungscode verfallen ist. Was nun?

Löschen Sie Ihre Karte in Google Pay fangen Sie noch einmal an. Sie erhalten zum Aktivieren Ihrer Karte einen neuen Code. Bitte beachten Sie: Ihr Aktivierungscode gilt nur eine Stunde lang. Geben Sie ihn also gleich ein.

Sicherheit

Ist Google Pay sicher?

Google Pay erstellt eine virtuelle Kartennummer. Die Daten Ihrer echten Geldkarte stehen nicht auf Ihrem Smartphone. Android benutzt sie auch nicht für Zahlungen. Zahlungen über 25 Euro sind zusätzlich gesichert mit der Geheimzahl, dem Passwort, dem Sperrmuster oder Fingerabdruck zur Sicherung Ihres Smartphones.

Welche Prüfmethode sollte ich wählen?

Entscheiden Sie sich für die Prüfung per SMS. Erhalten Sie diese Wahlmöglichkeit nicht oder stimmen die vier Ziffern, die Google Pay Ihnen zeigt, nicht mit Ihrer Mobiltelefonnummer überein? Dann müssen Sie uns erst Ihre Nummer mitteilen. Tragen Sie sie bei Ihren Kontaktdaten in KBC Touch oder KBC Mobile ein. Oder melden Sie sie Ihrer KBC-Filiale.

Wie viel können Sie mit Google Pay ausgeben?

Für Android Pay gilt das Limit Ihrer KBC-Geldkarte. Standardmäßig sind das 2500 Euro pro Woche und Karte. Sie können dieses Limit in KBC Touch oder in KBC Mobile anpassen.

Wo finden Sie eine Übersicht der Zahlungen mit Ihrem Smartphone?

  1. Wählen Sie in Google Pay die Karte aus, deren Transaktionen Sie sehen wollen
  2. Die App zeigt die letzten 10 Zahlungen mit dieser Karte an

Wie können Sie eine Zahlung anfechten?

Wo finden Sie Ihre virtuelle Kontonummer?

Sie finden Ihre virtuelle Kontonummer in Google Pay. Aus Sicherheitsgründen verwendet Google Pay nicht Ihre echte Kartennummer. Daher sehen Sie auf Ihrem Kassenbeleg nur die letzten 4 Ziffern Ihrer virtuellen Kontonummer.

Welche Informationen sieht Google?

Google erhält nur ein Minimum an Daten (Name, Händler, Betrag, Ort), um Ihnen diese zeigen zu können.

Kartenverwaltung

Welche Karten können Sie in Google Pay hinzufügen?

Ihre %%product.kaart%%. Das ist die ideale Karte, um auch Ihre kleinen Ausgaben kontaktlos zu bezahlen. Prüfen Sie erst in KBC Mobile, ob Ihre Karte für kontaktlose Zahlungen aktiviert ist.

Wie fügen Sie Ihre Karte hinzu?

Öffnen Sie Google Pay und tippen Sie auf das Pluszeichen. Ist Ihr Smartphone noch nicht mit einer Geheimzahl, einem Passwort, Fingerabdruck oder Sperrmuster gesichert? Dann wird Google Pay Sie auffordern, das erst einzustellen. Befolgen Sie dann die Anleitung auf dem Display, um Ihre Karte hinzuzufügen.

Wie erkennen Sie Ihre Karte in Google Pay?

In der linken unteren Ecke sehen Sie die letzten 4 Ziffern Ihrer Geldkarte.

Mit welcher Karte in Google Pay bezahlen Sie?

Haben Sie mehrere Karten in Google Pay dann bezahlen Sie mit Ihrer Standardkarte. Das ist die Karte, die ganz oben steht.

Wie können Sie in Google Pay mit einer anderen als Ihrer Standardkarte bezahlen?

Wählen Sie in Google Pay die Karte aus, mit der Sie bezahlen wollen, und halten Sie danach Ihr Smartphone an den Terminal.

Wie können Sie Ihre Standardkarte in Google Pay ändern?

  1. Wählen Sie in Google Pay die Karte aus, die Sie als Standardkarte einstellen wollen
  2. Ziehen Sie diese Karte ganz nach oben: die 1. Karte ist Ihre Standardkarte

Wie können Sie eine Karte aus Google Pay löschen?

  1. Wählen Sie in Google Pay die Karte aus, die Sie löschen wollen
  2. Drücken Sie ganz unten auf „Karte löschen“

Zahlung verweigert?

Haben Sie Ihr Smartphone „geweckt“?

Drücken Sie vor dem Zahlen auf den Ein-Aus-Knopf Ihres Smartphones.

Haben Sie NFC auf Ihrem Smartphone aktiviert?

Google Pay funktioniert ausschließlich mit der NFC-Technologie auf Ihrem Smartphone.

Akzeptiert der Zahlungsterminal Maestro?

maestro

Das sehen Sie am Maestro-Logo am Terminal.

Akzeptiert der Zahlungsterminal berührungslose Zahlungen?

wifi

Das sehen Sie am Wifi-Symbol am Terminal.

Der Zahlungsterminal meldet „Karte unleserlich“?

Versuchen Sie es noch einmal: halten Sie Ihr Smartphone lange und nahe genug an den Terminal. Ihr Smartphone darf inzwischen nicht in Ruhezustand gehen.

Der Zahlungsterminal meldet „vorübergehend verweigert“?

Kontrollieren Sie

  • Ob noch genug Geld auf Ihrem Konto ist
  • Ob in KBC Mobile für Ihre Geldkarte „berührungsloses Bezahlen“ aktiviert ist
  • Ob Ihre Geldkarte nicht gesperrt ist

Der Zahlungsterminal meldet „Try another card“ und Ihr Smartphone reagiert nicht

Mögliche Ursachen

  • Ihr Smartphone ist im Ruhezustand: drücken Sie auf den Ein-Aus-Knopf
  • Der Terminal akzeptiert Maestro nicht
  • Der Terminal akzeptiert noch keine berührungslosen Zahlungen

Android, Google Pay und Google sind eingetragene Warenzeichen von Google Inc.

Wir helfen Ihnen gern