Achten Sie darauf, mit wem Sie Ihre Bankdaten teilen

Achten Sie darauf, mit wem Sie Ihre Bankdaten teilen

Durch die zunehmende Offenheit und Innovation in der Finanzwelt können Sie für von Ihnen online freigegebene KBC-Konten den Saldo und die Kontoinformationen über Drittparteien abrufen und einsehen. Auch kann eine Drittpartei eine von Ihrem KBC-Konto ausgehende Zahlung iniziieren.
Das hat Vorteile für Sie. So können Sie beispielsweise bei einem Onlinekauf kurz Ihren Kontostand prüfen oder Ihre Energierechnung direkt in der App des Lieferanten bezahlen.
Wir erwarten, dass immer mehr Parteien Ihre Einwilligung einholen werden, um Kontoinformationen zu sammeln und anzuzeigen.
Achten Sie darum genau darauf, welcher Drittpartei Sie Ihre Einwilligung geben und auf welche Daten, zu welchen Zwecken und über welche Kanäle Sie ihr Zugriff gewähren.
Es kann ja auch Drittparteien mit schlechten Absichten geben.

 

Signale, die auf eine unzuverlässige Partei hinweisen können

  • Die App wird außerhalb der offiziellen App-Stores angeboten.
  • Bei der Bitte um Einwilligung, ist nicht klar angegeben, wofür Sie Ihre Erlaubnis geben.
  • Auf der Website sind keine Kontaktdaten wie Adresse, Telefonnummer und E-Mail-Adresse verfügbar.
  • Wenn Sie diese Partei in eine Suchmaschine eingeben, ergibt die Suche keine (weiteren) Informationen.
  • Es gibt keine oder nur begrenzte Beurteilungen dieser Partei und/oder dieser App.

Wie erteilt man einer Drittpartei die Erlaubnis?

Die Drittpartei bestimmt, wie Sie ihr die Erlaubnis erteilen, Ihnen eine Kontoinformations- oder Zahlungseinleitungsdienstleistung anzubieten. Lesen Sie  gründlich nach, für welche Möglichkeiten Sie Ihre Zustimmung erteilen: nur den Kontostand einsehen, Daten von Ihrem Giro- und/oder Sparkonto abrufen, Zahlungen ausführen, usw. Und überlegen Sie sich sorgfältig, ob Sie das zulassen wollen.

  • Möchten Sie wissen, wie Dritte mit Ihren Daten umgeht und welche Rechte Sie haben? Bitte beachten Sie deren Datenschutzerklärung.
  • Wenn Sie Ihre Einwilligung widerrufen, darf der Dritte von diesem Zeitpunkt an keine neuen Informationen über Sie mehr anfordern.

Wie hat die Drittpartei Zugriff auf Ihr Konto?

Die Drittpartei wird Sie bitten, sich mit Ihren persönlichen Sicherheitsmitteln (z.B. mit Ihrer Geheimzahl, Ihrer Karte und Ihrem Kartenleser) anzumelden. Seien Sie vorsichtig bei der Eingabe Ihrer persönlichen Sicherheitsdaten. Parteien mit schlechten Absichten könnten sie missbrauchen. Prüfen Sie regelmäßig Ihre Transaktionen auf Ihren Konten.

Senden Sie im Zweifelsfall so viele Informationen über den Anbieter wie möglich (Unternehmen, Angebot, Kanal, usw.) an secure4u@kbc.be. Oder rufen Sie die Nummer 0800 65 65 0 an.

KBC Cybersecurity Service

Wie kann ich Betrug melden?

Wir verwenden Cookies und ähnliche Technologien, um Ihnen eine gut funktionierende Website anzubieten, die Ihnen das Surfen angenehmer macht. Wir können die Website auch an Ihre Bedürfnisse und Präferenzen anpassen. Wenn Sie weiter surfen, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Wünschen Sie mehr Informationen? Oder wollen Sie das nicht?Klicken Sie hier.